hintergrund modul banner trenner

Neues Mineralien- museum im Raum Frankfurt/Kassel (07/08/2011)

Seit Ende Mai besteht das Mineralien- und Fossilienmuseum des Kinzigtaler Mineralienclub e.V. (KMC) im Gebäude der ehemaligen Dorfschule Gründau-Lieblos, mit ihrem Uhrtürmchen als Wahrzeichen. Es gibt zwischen Frankfurt und Kassel keine vergleichbare gemeinnützige Einrichtung, wobei die Vitrinen des neuen Museums mit ihren über 3000 Exponaten auch für Schulklassen jeder Altersstufe als Ergänzung für den Unterricht geeignet sind. Sonderausstellungen sollen den Besuchern immer wieder neue Fundgebiete näherbringen. Derzeit ist eine Vitrine mit Mineralien aus Rumänien bestückt, eine andere präsentiert Kristalldrusen aus dem Steinbruch Juchem in Niederwörresbach bei Idar-Oberstein und eine weitere zeigt die besten Funde der Vereinsmitglieder aus letzter Zeit. Neue Räume bieten Platz für Arbeitsgruppen zur Mineralbestimmung (auch für Kinder und Jugendliche), Micromountertreffen und Literaturrecherche (auch via Internet). Ein weiterer Raum wird für die Bearbeitung von Mineralien und zur Präparation von Fossilien eingerichtet. Hier sollen auch Steine gesägt, geschliffen und poliert werden. Ort: Mineralien & Fossilien Museum, Gelnhäuser Str. 2, 63548 Gründau-Lieblos. Kontakt: Tel.: 06051-7897172, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Geöffnet am zweiten Sonntag in jedem Monat von 14-17 Uhr, bei freiem Eintritt. Sonderöffnungszeiten für Schulklassen und interessierte Gruppen nach Vereinbarung!

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.