hintergrund modul banner trenner

Robert Seemann 1945-2010

Eine schreckliche Nachricht erreichte uns kurz vor Weihnachten aus dem Naturhistorischen Museum in Wien. Dr. Robert Seemann, der Direktor der Mineralogisch-Petrographischen Abteilung am Museum, war am 20. Dezember ganz plötzlich verstorben. Mit dem Jahresende 2010 hätte er nach 40 Dienstjahren seine Pensionierung antreten können.
Den Mineralienfreunden ist Dr. Robert Seemann vor allem für sein Engagement an der Epidotfundstelle Knappenwand im Untersulzbachtal bekannt, wo er mehrere Jahre ein Forschungsprojekt leitete. Er war auch Kustos der petrographischen Sammlung am Naturhistorischen Museum und machte sich einen Namen als Pionier in der österreichischen Höhlenforschung. In Nordgriechenland und im Oman leitete er Projekte bei der Erschließung von jüngst entdeckten Höhlen. 

Das Naturhistorische Museum und die österreichischen Mineralieninteressierten verlieren einen verdienten Abteilungsdirektor und Sammlungsleiter, einen aktiven Wissenschafter und einen immer hilfsbereiten und freundlichen Kollegen und Freund.

Erwin Burgsteiner

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.