hintergrund modul banner trenner

Die diesjährige Sonderausstellung im Museum Reich der Kristalleist dem schwarzen Kontinent gewidmet, dem geheimnisvollen Kontinent, dessen im Boden verborgene Schätze noch viel zu wenig bekannt sind.

Bekannt sind die Diamanten, die in der Geschichte Afrikas manche reich gemacht haben, die heute aber auch Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen finanzieren. Neben Diamant liefert Afrika aber auch zahlreiche weitere Edelsteine, wie Saphir, Smaragd, Rubin für die Reichen der Welt, und einer davon, der Tansanit, kommt ganz exklusiv nur auf dem schwarzen Kontinent vor.

Mit Tsumeb in Namibia befindet sich die artenreichste Mineral-Lagerstätte der Welt in Afrika. Die Ausstellung zeigt von dort große Cerussit- und Smithsonitstufen, hervorragende Azurite, riesige Pseudomorphosen von Malachit nach Azurit, Bayldonitpseudomorphosen, Mimetesit-Kristalle, große Stücke von Germanit-Reicherz, aber auch Seltenheiten, darunter eine große Gartrellit-Stufe. Aus Marokko stammen große Stufen von Azurit, hervorragende Erythrine, Akanthit-Kristalle und Seltenheiten wie Wendwilsonit, Talmessit und Karibibit.

Für den Edelsteinliebhaber besonders interessant sind große geschliffene, zum Teil mehrfarbige Turmaline aus Namibia und hochglänzende facettierte Bergkristalle mit fantastischen Einschlüssen aus Madagaskar.

Doch ist Afrika nicht nur für die Mineralogie von Bedeutung: Der Boden Afrikas ist auch reich an Fossilien, vom Krokodil über Saurier bis hin zu wunderschönen Ammoniten und Seeigeln. Auch solche Exponate können in der Ausstellung im Museum Reich der Kristalle besichtigt werden.

Darüber hinaus ist Afrika außerordentlich wichtig für die Entwicklung von uns Menschen, gilt es doch als die Wiege der Menschheit: Zahlreiche Fundstellen von Ostafrika bis Südafrika haben Überreste unserer frühen Vorfahren geliefert und so den Wissenschaftlern die Möglichkeit gegeben, zu erforschen, wie sich die Menschheit entwickelt hat, wie wir zu dem geworden sind, was wir heute sind.

All diesen Schätzen aus dem Boden von Mutter Afrika, all den Erkenntnissen, die wir aus ihnen gewinnen können, ist die diesjährige Sonderausstellung des Museums Reich der Kristalle gewidmet. Aus der Zusammenarbeit der Mineralogischen Staatssammlung mit der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie ist eine faszinierende Schau mit sensationellen Exponaten aus Mineralogie und Paläontologie entstanden.

Ort: Theresienstr. 41, 80333 München. Geöffnet Di-So/Fei 13-17 Uhr.

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

27. - 29. Oktober    München

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.