hintergrund modul banner trenner

„Mineral & Gem“ 2015 in Sainte Marie-aux-Mines (6/2015)

Die 52. Mineralienbörse in der elsässischen Bergbaustadt Ste. Marie-aux-Mines, eine der drei größten Börsen weltweit, öffnet dieses Jahr vom 25. bis zum 28. Juni ihre Tore – am 25./26. Juni für Fachbesucher, am 27./28. Juni für das breite Publikum.
Die diesjährige große Sonderschau „Alpes“ organisierte der bekannte Sammler und Händler Alain Martaud, unter Beteiligung der Naturhistorischen Museen von Paris, Straßbourg, Lyon, Luxemburg und Harvard/USA. Zu sehen sind spektakuläre alpine Bergkristalle und Rauchquarze, prächtige österreichische Epidote und italienische Granatstufen, Rosafluorit aus der Schweiz und vom Montblanc, aber auch ausgezeichnete Siderite, Smaragde und Goldstufen. Jeder Sammler träumt davon, so ein Prachtstück zu besitzen!
Diese europäische „Tour d’Horizon“ durch die Alpen präsentiert Schätze aus nationalen und lokalen Museen, von bekannten oder unbekannten Sammlern, von Berufsstrahlern und privaten Kristalljägern, die uns auch zahlreiche Bilder ihrer harten und anstrengenden Kristallsuche zeigen …

Wieder gibt es einige Neuerungen: So wird der Parc Jules Simon in zwei verschiedene Bereiche aufgeteilt, eine Zone mit Ausstellern (alle haben ihr eigenes Zelt) und eine Zone für Workshops (das „Animationsdorf“). Dieses Dorf bietet mehr als 20 pädagogische Workshops und einen überdachten Picknickplatz, um alle Schulen und Vereine zu empfangen, die den Geowissenschaften verbunden sind. Der Park hat ein Restaurant und zwei Kassen (eine am oberen Ende, eine am unteren).
Im Theater empfangen wir Marcus Budil als neuen Aussteller, mit einem Stand gleich am Eingang des Theaters. Lapis wechselt seinen Platz und nimmt einen Stand gegenüber Le Règne Minéral ein, im Raum rechts im Theater.
Vor dem Schwimmbad wird ein großes Empfangszelt errichtet und auch das Innere wird umgestaltet, um das Empfangsbüro und einen Konferenzraum aufzunehmen. Aussteller im Schwimmbad sind vor allem Franzosen mit hochwertigen Mineralien und Stücken, sowie internationale Aussteller mit gutem Ruf.
Am Gymnasium werden die Tische hinter dem Hof durch eine Ruhezone für die Besucher ersetzt. Die bisher von Schulen und Vereinen genutzten Stände sind dieses Jahr mit Ausstellern belegt (Schulen und Vereine nutzen jetzt die Zone „Animation“ im Park Jules Simon).
Auf der Gem-Ausstellung ist der Bereich „Pôle Aalberg“ jetzt hochwertiger und origineller Schmuck- und Juwelierkunst gewidmet.
Organisatorische Neuerungen sind ein interaktiver Plan im Internet, auf dem die Besucher jetzt alle Aussteller leicht finden können.
Die Eintrittskarten werden durch Armbänder mit Strichcode ersetzt, die man auch vorab auf der Website kaufen kann.


Öffnungszeiten: Für Fachbesucher Do/Fr 25./26. Juni jeweils 9-19 Uhr; für alle Besucher Sa 27. Juni 9-19 Uhr und So 28. Juni 9-18 Uhr. Eintrittspreise: Fachbesucher 25 €/Tag, 4-Tage-Karte 36 €, VIP-Pass 50 €. Öffentliches Publikum: 9 €/Tag, 2-Tage-Karte 13 €, frei für Kinder unter 10 Jahren! Weitere Info: www.sainte-marie-mineral.com

               

Weltbekannte „Zeltstadt“ für Mineralienfreunde: Sainte Marie in den Vogesen ist immer eine Reise wert! Foto: Denis Masson

 

 

Klicken Sie auf das Bild für eine Großansicht
und Infos!

     

                       

 

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

27. - 29. Oktober    München

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.