hintergrund modul banner trenner

50 Jahre MKA: Vereinsjubiläum in Antwerpen (7-8/2013)

Der Mineralogische Kring Antwerpen (MKA) wurde als Verein am 11. Mai 1963 gegründet, vor genau 50 Jahren. Damals hatte Belgien enge Beziehungen zum Kongo und seinen Bodenschätzen, vieles wurde in Belgien untersucht. Dutzende Sammler kamen zusammen, um ihre Erfahrungen auszutauschen – nicht nur über Afrika, sondern auch über die Eifel oder über Wallonien, wo viele Steinbrüche nicht nur prächtige Calcite lieferten, sondern auch andere schöne oder interessante Mineralien. Und immerhin 18 davon haben eine belgische Typlokalität! (hierzu erschien 2010 das Buch „Minerals with Belgian Roots" von Eddy Van der Meersche und Koautoren, zu beziehen über den LAPIS-Leserservice).

1977 wurden die Statuten des Vereins offiziell publiziert und der MKA wuchs bis 1988 auf 400 Mitglieder – darunter Lourens Wals (*1939), Prof. René Van Tassel (1916-2013) und Prof. Renaud Vochten (1933-2012). Das Vereinsblatt Geonieuws ist im Laufe der Jahre verbessert worden und ist jetzt das einzige Magazin in niederländischer Sprache, das sich nur mit Mineralien beschäftigt – jährlich auf rund 300 Seiten. Außer zwei allgemeinen Monats-treffen gibt es mehrere Arbeitsgruppen, z.B. über Mikromounts, Zeolithe, UV-Mineralien und Edelsteine.

Sammelexkursionen hat es schon von Beginn an gegeben, anfangs in belgische Steinbrüche oder in Tongruben mit schönen Septarien nahe Antwerpen. Auslandstouren führten ins Sauerland, die Eifel und den Schwarzwald, oder in die Museen von Paris, London und Freiberg. Ab 2002 folgten Namibia (dreimal), Südafrika, Marokko, Sri Lanka und die Kanarischen Inseln. 1998 blieb eine Reise nach Tschechien unvergessen: Nach dem Diebstahl ihres Kleinbus besaßen sechs Teilnehmer, 800 km von zuhause entfernt, gar nichts mehr – außer den Augiten, die sie gerade gesammelt hatten...

Die Mineralienbörse Minerant wurde 1975 in Antwerpen zum ersten Mal organisiert, mit bereits 1500 Besuchern. 2003 zog die Börse um in die Antwerp Expo. Zu ihr kommen jedes Jahr rund 3000 Besucher und über 100 Aussteller. Schwerpunkt sind Mineralien und Fossilien, aber auch geschliffene Edelsteine und etwas Schmuck sind erlaubt, um ein breites Publikum anzusprechen.

Und wie geht es weiter? Noch 2013 möchte der Verein sein Angebot an Mineralienanalysen ausweiten (mit einfachen aber guten Mitteln). 2014, im internationalen Jahr der Kristallographie, bieten wir einen neuen Kursus: Kristallmorphologie.

Das 50jährige „goldene" Jubiläum feiert der MKA an der Universität Antwerpen (Groenenborgerlaan 171, B-2020 Antwerpen): Dem Kolloquium „Die Mineralogie Belgiens" am 12. Oktober 2013 (9:30-17:00) folgt vom 14. Oktober bis zum 13. Dezember 2013 die Ausstellung „Die Mineralien Belgiens und des Kongos" (geöffnet Mo-Fr 10-17).

aktu Antwerpen Zur vergrößerten Ansicht bitte anklicken!

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

27. - 29. Oktober    München

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.