hintergrund modul banner trenner

Francesco Bedognè (1942-2012)

Ein guter Freund, ein hochgeschätzter Mineraloge ist nicht mehr. Mit nur 69 Jahren verstarb Dr. Francesco Bedognè während eines Besuches bei seinem Sohn Cesare auf der Insel Kreta.
Bis zu seiner Pensionierung lehrte er am wissenschaftlichen Lyzeum in Sondrio und seit seinem naturwissenschaftlichen Studium in Mailand hatte er seine ganze Freizeit der Mineralogie gewidmet.
Zweifellos war er einer der besten Kenner der Geologie und Mineralogie des Veltlins und der angrenzenden Täler: Malenco, Puschlav, Bergell und Splügen. Er ist Autor unzähliger Schriften, die in italienischer, in englischer und in deutscher Sprache erschienen sind – auch in der Zeitschrift Lapis. Mit einigen Kollegen verfasste er ausführliche Bücher zur regionalen Mineralogie dieses Gebietes.
Er war einer der Initiatoren und später der aktivste Mitarbeiter am Museo Fulvio Grazioli in Sondrio, Organisator und Leiter vieler mineralogischer Kurse und Sammelexkursionen. Sehr am Herzen lag ihm, der Jugend die Natur näher zu bringen. Er war einer jener, die den Anstoß gaben zur Gründung der Tauschbörse für Mineralien im Val Malenco und für die Museen in Chiesa und Lanzada.
Vor allem aber war er ein fröhlicher, zuverlässiger Freund. „Checco“ – wir vermissen Dich!
Silvio Lareida

Klicken Sie auf das Bild für eine Großansicht und Infos!



 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

27. - 29. Oktober    München

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.