hintergrund modul banner trenner

Alles blau – von Afrika bis in die Eifel!

Soeben hat die International Mineralogical Association (IMA) zwei brandneue Kupfermineralien aus Südafrika anerkannt – Lavinskyit und Scottyit. Als „Blues Brothers“ geehrt wurden der amerikanische Mineralien-Großhändler Dr. Robert M. „Rob“ Lavinsky, Inhaber der Firma The Arkenstone und Michael M. „Scotty“ Scott, erster Geschäftsführer des Apple-Konzerns, überaus aktiver Mineraliensammler und bedeutender Sponsor des wissenschaftlichen Datenbank-Projektes RRUFF. Rob Lavinsky begeisterte sich schon als Jugendlicher für Mineralien, liebte Science Fiction-Literatur und wollte Ingenieurgeologie studieren – um dann den ersten Bergbau auf dem Mars zu eröffnen!
Die beiden neuen Kupfer-Silikate fanden sich gemeinsam auf einigen wenigen Stücken aus der Wessels Mine in der südafrikanischen Kalahari, doch als Scottyit erwies sich auch das „unbenannte Barium-Kupfer-Silikat“, das man bereits von drei Fundstellen in der Eifel kennt – von der Löley, der Graulai und Neroth/Auf´m Kopp (→Lapis 10/2011, S.25).
Bereits letztes Jahr hat die IMA einen weiteren Mineralienhändler für seine Verdienste geehrt: Ian Bruce betreibt mit der Firma Crystal Classics – mit Sitz in Südengland – ebenfalls äußerst erfolgreich einen weltweiten Mineralienhandel und beschäftigt sich seit frühester Kindheit mit Mineralien. In den Jahren 1998-2000 trieb er die Wieder-eröffnung der Tsumeb Mine in Namibia als Stufenbergbau voran (→Lapis 9/2000, S.44), doch mußte sein Team wegen Verfüllung der oberen Sohlen der Mine durch die frühere Tsumeb Corporation aufgeben. Nun wird ihn das neue blaue Zink-Arsenat Ianbruceit ehren – und auch die gesamte Lapis-Redaktion gratuliert herzlich!
Stefan Weiß



Klicken Sie auf das Bild
für Infos und weitere Bilder!

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

 

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.