hintergrund modul banner trenner

Graphitbergbau Kropfmühl wiedereröffnet

kropfmuehl 02

Der Bergbau Kropfmühl ist wieder aktiv, seit Juni 2012 läuft die Graphitgewinnung wieder. Foto: Graphit Kropfmühl AG.

Im Dezember 2005 hatte man den Graphitabbau im Bayrischen Wald aus wirtschaftlichen Gründen stillgelegt – chinesischer Graphit war einfach billiger!

In weiser Voraussicht hielt die Graphit Kropfmühl AG ihr Bergwerk bei Hauzenberg östlich Passau betriebsbereit und hat an diesem Standort auch weiterhin Graphit verarbeitet, zuletzt 25.000 Tonnen jährlich. Sie stammen aus eigenen Vorkommen in Afrika (Zimbabwe, Mosambik) und Asien (Sri Lanka), sowie aus weltweiten Zukäufen. Graphit gilt inzwischen als strategischer Rohstoff, denn neben seiner altbekannten Anwendung bei der Bleistiftherstellung überwiegt heute der Einsatz in der Bauchemie, Pulvermetallurgie und Kunststoffindustrie, für Batterien, Elektromotoren und Hochtechnologie-Produkte.

Nun haben hohe chinesische Exportzölle die Rohstoffpreise soweit anziehen lassen, dass sich die einheimische Produktion wieder lohnt: Am 21. Juni 2012 hat die Graphit Kropfmühl AG ihren Bergbau Kropfmühl wiedereröffnet. Zehn Bergleute werden bis Jahresende rund 300 t Graphit aus 220 m Tiefe fördern, im nächsten Jahr bereits 1.300 Tonnen. Damit hat die über 140 Jahre alte Graphitgewinnung in Ostbayern wieder Zukunft!

Stefan Weiß

Ausflugstip: Alte Maschinen, glitzernde Mineralien und einen lebendigen Bergbau zeigen die Führungen im Besucherbergwerk Kropfmühl – bis hinunter zur 4. Sohle in 45 m Teufe. Geöffnet April bis Oktober: Di-Fr 10-15, Sa+So 10-17 Uhr (Tel. 08586-609-147). Weitere Info unter www.gk-graphite.com (Besucherbergwerk)

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

 

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.