hintergrund modul banner trenner

Ostschweizer Mineralien im Naturmuseum St. Gallen


Im Naturmuseum St. Gallen sind neu drei Vitrinen den Ostschweizer Mineralien gewidmet. Eine der Vitrinen zeigt Mineralien vom Alpstein, darunter einzigartige Fluorit- und Calcitstufen der bekannten Fundstellen Dürrschrennenhöhle und Chobelwand, glänzende Pyritkugeln („Blitzkugeln“) vom Säntisgipfel, funkelnde Bergkristalle aus dem Fundgebiet Öhrli („Öhrli-Diamanten“), rötliche Hämatite von der Alp Sigel oder prächtige Calcit-stufen aus der Umgebung von Appenzell.
Eine zweite Vitrine präsentiert attraktive und seltene Quarz- und Calcitstufen aus der Gegend von Vättis/SG. Den Erwerb der Exponate aus der Privatsammlung eines verstorbenen Sammlers finanzierte der Mineralogische Verein St. Gallen. Die Stücke stammen aus so bekannten Fundstellen wie Chrüzbachtobel, Gigerwald oder Wolfjos.
Eine riesige Calcitstufe aus dem Kraftwerkstollen Gigerwald bei Vättis zeigt die dritte Vitrine: Der meterbreiten Stufe sitzen Hunderte weißer Calcit-Skalenoeder auf. Dieses Stück besticht durch seine Größe und Qualität.
Mineralien im Alpstein – Das Buch
Erst kürzlich ist im Appenzeller Verlag das Buch „Mineralien im Alpstein“ erschienen. Die beiden Autoren Peter Kürsteiner und Michael Soom beschreiben darin ausführlich die vorkommenden Mineralien und deren Fundstellen, vermitteln einen Überblick über die mineralogische Erforschung sowie über die Geologie des Alpsteins und geben Angaben zur Entstehung der Mineralien und Mineralfundstellen.

oerlidiamant„Öhrli-Diamant“: Wasserheller
Bergkristall-Doppelender (5 mm)
vom Brüeltobel, Alpstein.
Sammlung Peter Kürsteiner,
Foto: Thomas Schüpbach.

 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

17. - 19. November    Stuttgart

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.