hintergrund modul banner trenner

Sammler, Fachmann, Autor… und jetzt sogar offizieller Berater einer für nächstes Jahr geplanten internationalen Mineralienbörse in China – das ist die Karriere von Berthold Ottens, der den meisten unserer Leser durch seine profunden Publikationen bekannt ist. Bevor sich Berthold Ottens in den 1990er Jahren China zuwandte, galt er als Spezialist für die indischen Mineralvorkommen. Indien – nicht nur für Zeolithe ein Eldorado Mehrere Jahre war er beruflich in Indien tätig. Daraus leitet sich sein Interesse an indischen Mineralien und ihrer Vorkommen ab. In dieser Zeit trug er eine sehr bedeutende Sammlung indischer Mineralien zusammen, speziell aus dem Gebiet des Dekkan-Trapp. Nachdem Berthold Ottens in den letzten Jahren seine Kenntnisse über indische Mineralvorkommen aufgefrischt und noch weiter vertieft hatte, auch durch zahlreiche Besuche in verschiedenen Edelsteinvorkommen in Süd- und Ostindien, wollte er seine dabei gewonnenen Erkenntnisse nicht für sich behalten, sondern den Mineralieninteressierten in Buchform zugänglich machen. Durch die zahlreich durchgeführten Exkursionen war es ihm möglich, ein umfassendes Werk über die Mineralien und deren Vorkommen in Indien zu verfassen. Das in jahrelanger Arbeit entstandene Werk wird in Kürze erscheinen. Ein chinesisches Striegau? Seit chinesische Mineralien den internationalen Mineralienmarkt, man kann gut sagen dominieren, ist es Berthold Ottens sehr wichtig, Näheres über deren Fundstellen in Erfahrung zu bringen. So kann man mit Fug und Recht sagen, dass er so gut wie alle für den Mineraliensammler wichtigen Fundregionen und Minen selbst besucht und in vielen Publikationen ausführlich beschrieben hat. Es gibt wohl keinen Ausländer, der über bessere Kenntnisse chinesischer Mineralvorkommen verfügt wie er. Und vor allem hat er seine Erkenntnisse uneigennützig gerne weitergegeben – sei es in Buchform, anderen Publikationen, Vorträgen oder in persönlichen Gesprächen. So können Sie auch in diesem Heft wieder ein bisher wenig bekanntes Mineralvorkommen in Granitsteinbrüchen der Provinz Shandong kennenlernen – quasi ein „chinesisches Striegau“, dessen Pegmatitdrusen auch in Zukunft sehr gute Sammlerstücke liefern könnten. Weitere interessante Fundberichte in diesem LAPIS – von der Eifel bis ins oberitalienische Val Malenco – sind auch für diejenigen Sammler bestens geeignet, die sich für einheimische Fundregionen oder für alpine Mineralien besonders begeistern.
 

Zur aktuellen Ausgabe

facebook logo

Aus unserem Sortiment

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Besuchen Sie Lapis auf folgenden Börsen:

 

 

Mineralien & Zubehör

Kontakt  Impressum  Datenschutz  AGB                                                                                                                                
       

Copyright © 2012 C.Weise Verlag. Alle Rechte vorbehalten.